Heute habe ich festgestellt, dass der Beitrag zu meiner Ausrüstung im Jahr 2017 geschrieben wurde und daher schon recht veraltet ist. Daher nutze ich mal die Gelegenheit für einen neuen, kurzen Blogbeitrag und stelle Euch meine aktuelle Ausrüstung vor.

Kamera

Fangen wir mal mit dem Wichtigsten, der Kamera, an. Im Beitrag „Meine neue Kamera“ habe ich meine aktuelle Kamera schon mal direkt beschrieben. Es ist eine Nikon D7500, also eine APS-C bzw. Crop Kamera. Ich habe sie Weihnachten 2018 und bin echt gut mit ihr zufrieden. Allerdings komme ich glaube ich so allmählich an den Punkt an dem ich gerne auf Vollformat umsteigen würde. Aber dazu später mehr. Daneben nutze ich noch ab und an meine alte Nikon D70, aber das auch eher selten.

Meine Ausrüstung 2019
Meine Ausrüstung 2019

Objektive

Bei der Objektivauswahl habe ich darauf geachtet, dass eigentlich alle Objektive schon auf das Vollformat ausgelegt sind und dass ich so ziemlich jeden Brennweitenbereich abgedeckt habe. Mein meistgenutzes Objektiv ist das Tamron 28-75 mm 2.8. Das ist so das Universalobjektiv für mich und hat eine relativ gute Lichtstärke. Allerdings ist es nicht das schärfste Objektiv. Das habe ich allerdings auch erst festgestellt nachdem ich mir mein Teleobjektiv, ein Tamron 70-200 f2.8 zugelegt habe. Das ist nochmal eine Klasse besser, aber auch deutlich teurer aber auch schwerer. Neben den beiden Zoomobjektiven besitze ich noch den Klassiker, ein 50 mm f1,8. Das benutze ich allerdings nur ganz selten, z.B. bei Porträts oder in sehr dunklen Bereichen.

Drohne

Ich fotografiere und filme auch gerne aus der Luft. Und da ich die Drone immer gerne im Rucksack dabei habe, entschied ich mich für die kleine Mavic Air. Mit der habe ich schon einige Flugstunden hinter mir und außer der Kamera, die bei schlechten Lichtverhältnissen sehr schnell und stark zu Rauschen beginnt, habe ich bislang noch keine negativen Punkte feststellen können. Mehr dazu aber auch im Artikel „Meine neue Kamera – Mavic Air“

Rucksack, Stativ und mehr

Um den ganzen Krempel transportieren zu können, habe ich mir vor kurzem den Lowepro Protactic 450 AW II zugelegt. Einfach nur toll zu tragen und er hat Platz ohne Ende. Im Prinzip würde ich meine komplette Foto- und Filmausrüstung hineinbekommen, aber das wird für längere Wanderungen zu schwer und ist ja auch unnötig.

Als Stativ verwende ich ein Rollei C5i. Klein, leicht und praktisch. Mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen 🙂

Für Videoaufnahmen habe ich dann noch eine GoPro Hero 3+ Black, die ich im letzen Urlaub z.B. auch für Unterwasseraufnahmen genutzt habe, dazu noch einen Zoom H1n Audiorecorder um Tonaufnahmen zu erstellen und dann noch ganz viel Kleinkram wie Kabel, Ladegeräte usw.

Was würde ich ändern?

Besser, größer, neuer geht immer. Im Prinzip bin ich sehr zufrieden mit meiner aktuellen Ausrüstung. Wie oben schon erwähnt würde ich gerne auf das Vollformat umsteigen um etwas mehr Freistellungsmöglichkeiten zu haben und auch um den Weitwinkelbereich der Objektive besser nutzen zu können.

Weitwinkel ist dann auch schon der nächste Punkt. Mir fehlt noch ein gutes, lichtstarkes Weitwinkelobjektiv um z.B. die Milchstraße, aber auch Landschaften besser fotografieren zu können.

Wie sieht es bei Euch aus? Was nutzt ihr häufig von eurer Ausrüstung und was bleibt eher liegen? Schreibt es mir doch einfach mal bei Facebook oder Instagram in die Kommentare.